News

News

Schimmel hinter Gipskartonplatten

NewsPosted by Ulrich Fuckert Tue, July 04, 2017 18:01:51
Besonders die Verkleidung von Außenwänden birgt unterschiedliche Gefahren. Bei Nichtbeachtung bauphysikalischer Gegebenheiten, kann es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Bewohner kommen. So auch in dem hier dokumentierten Fall. Die Eltern der Eigentümer hatten die Außenwände eines Anbaus mit Gipskartonplatten verkleidet. Die Platten wurden auf eine Holzlattung aufgebracht. Eine Dampfsperre und Dämmung wurde nicht eingebaut. Im Vorfeld zu dieser Sanierungsmaßnahme mit Gipskartonplatten, wurden anscheinend auch schon andere „Dämmversuche“ unternommen. Auf der Wandoberfläche wurde eine „Styroportapet“ aufgebracht. Die alten Kleisterreste konnten so die geeignete Grundlage für einen ausgewachsenen Schimmelpilzbefall bieten. Ergebnis: Die jetzigen Bewohner beklagten sich über gesundheitliche Probleme. Kein Wunder.


www.sachverstaendigenbuero-fuckert.de

  • Comments(0)

Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.